Geschichte des Vereins

Aus dem ersten auffindbaren Protokoll,

es war die Generalversammlung vom

18.01.1953, geht hervor,

dass der Verein am

17. August 1952

gegründet wurde.

Gründungsmitglied Fritz Seele
beim Fischbesatz

Die Vereinsgewässer waren die Teiche in Wanne-Eickel, die als Blitzkuhlenteiche bekannt waren. Diese Teiche standen Pate für die Namensgebung des Vereins.

Aus dem Kreis der Gründungsmitglieder wurde Max Herhaus als Vorsitzender gewählt.

Er leitete die Geschicke des Vereins bis zu seinem Tode am 02. Januar 1956. Als seinen Nachfolger wählten die Mitglieder das Gründungsmitglied Fritz Seele.

Er leitete von nun an den Verein bis zu seinem Rücktritt aus Altersgründen im Jahre 1970.

Bis zu seinem Tode 1976 gehörte er dem Verein als Ehrenvorsitzender an.
In den 80ziger Jahren verzeichnete der ASV ein Hoch von
729 Mitgliedern.

 

In den 80ziger Jahren verzeichnete der ASV ein Hoch von
729 Mitgliedern.

In den 80ziger Jahren verzeichnete der ASV ein Hoch von
729 Mitgliedern.

Mitgliederzahlen

 

1952 14 Gründungsmitglieder
1957 80 Mitglieder
1977 508 Mitglieder
 –  –
2002 537 Mitglieder
2007 439 Mitglieder
2009 495 Mitglieder
2010 513 Mitglieder
2011 493 Mitglieder
2012 492 Mitglieder
2013 509 Mitglieder
2014 539 Mitglieder
2015 538 Mitglieder
2016 531 Mitglieder
2017 526 Mitglieder
2018 529 Mitglieder
2019 549 Mitglieder
2020 558 Mitglieder
2021 613 Mitglieder

Besonders erwähnt seien hier einmal unsere Vereinskammeraden mit einer 50 und mehrjährigen Vereinsmitgliedschaft:

  • Lothar Dalladas (59 Jahre)
  • Manfred Lagoda (59 Jahre)
  • Werner Messerschmidt(58 Jahre)
  • Herbert Rommler (53 Jahre)
  • Hans-Peter Kluzik (52Jahre)
  • Theodor Karl Perse (51 Jahre)